Jugend hackt 2020 bei attempto im WERK3

05.03.2020 - Jugend hackt 2020 bei attempto im WERK3

Vom 6. – 8. März trifft sich der Technik und IT interessierte Nachwuchs im Werksviertel-Mitte in München.

Drei Tage lang bekommen 50 Jugendliche aus ganz Deutschland Einblicke ins Programmieren und Hacken. Sie tüfteln mit Gleichgesinnten mithilfe von Open Data an Prototypen, digitalen Werkzeugen und Konzepten für eine nachhaltige Stadtentwicklung, eine gerechtere Gesellschaft oder einen überlegteren Umgang mit der Umwelt.

Der Hackathon findet 2020 erstmalig in München statt und wird u.a. vom Zentrum für Digitalisierung Bayern und der bayerischen Landeszentrale für politische Bildungsarbeit ausgerichtet.

attempto unterstützt als Partner die Initiative “Jugend hackt” und fördert so das Interesse und das Verständnis für Programmierung und deren Einsatzmöglichkeiten bei Jugendlichen und somit den möglichen Entwicklern von morgen.

Eine Gruppe von ca. 15 Jugendlichen wird in Begleitung von fünf Mentoren unter dem Themenschwerpunkt „Code and Culture“ bei attempto im WERK3 arbeiten.

Die Datensets hierfür reichen von geografischen Karten bis zu Speisekarten, von Gemälden über Architekturzeichnung bis zu Passbildern oder Wahlergebnissen. Daneben ist viel Raum für Themen rund um Demokratie, Cybersecurity und Umwelt. Und natürlich sind andere Themen auch willkommen.

Am Sonntag, den 08.03.20 stellen die Jugendlichen von 13 - 15 Uhr ihre Projektergebnisse in der Nachtkantine im Werksviertel-Mitte vor.

Die Projektpräsentation ist öffentlich und kann kostenlos und ohne Anmeldung gerne besucht werden.

Bild: Open Knowledge Foundation Deutschland