News-Meldungen

Alexander Bloß übernimmt Leitung des neu gegründeten attempto Lab

Technologie als Treiber des 21. Jahrhunderts sowie IT zum Anfassen und Mitmachen, damit wir bei der Beratung unserer Kunden immer “DEN Schritt” voraus sein können - dieses Motto steht über dem neu gegründeten attempto Lab. Die Leitung des Labs übernimmt Alexander Bloß, der nach seiner 2,5-jährigen intensiven Tätigkeit als CTO bei einem IT-Dienstleister und Beratungsunternehmen zur attempto zurückkehrt. In dieser Zeit hat er sich intensiv mit Kubernetes, DevOps und dem Cloud-Native-Ökosystem auseinandergesetzt und bringt sein Wissen nun bei der attempto ein. Mit der Gründung des Labs geht attempto einen strategisch wichtigen Schritt, baut die Innovationskultur weiter aus und schafft neue Möglichkeiten für die strategische Weiterentwicklung der Mitarbeiter.

Das gesamte attempto-Team heißt Alexander Bloß sehr herzlich (erneut) willkommen und freut sich auf spannende Impulse.

Portrait von Alexander Bloß
TOP 100 | attempto zum vierten Mal in Folge ausgezeichnet

Bereits zum vierten Mal in Folge zählt attempto zu den 100 innovativsten mittelständischen Unternehmen Deutschlands. In dem unabhängigen Auswahlverfahren überzeugte attempto besonders in den Kategorien Innovationsklima und Außenorientierung / Open Innovation (CO2COIN) sowie durch innovative Ansätze, um Mitarbeiter, Kunden und soziale Einrichtungen während der Corona-Pandemie zu unterstützen.

Am 26. November gibt es noch einmal einen Anlass zum Feiern: Dann kommen alle Preisträger des aktuellen TOP 100-Jahrgangs zusammen, um auf dem 7. Deutschen Mittelstands-Summit in Ludwigsburg die Glückwünsche von Ranga Yogeshwar entgegenzunehmen. Der Wissenschaftsjournalist begleitet seit zehn Jahren den Innovationswettbewerb als Mentor.

Erfahren Sie weitere Details in unserer Pressemitteilung

TOP 100 Trophäe 2021
attempto spendet zum 15-jährigen Firmenjubiläum einen ganzen Wald

Vor 15 Jahren wurde attempto gegründet – dankbar blicken wir auf innovative Projekte und viele schöne Momente mit Mitarbeitern, Kunden und Partnern zurück. Und eigentlich wäre es auch ein Anlass, um gemeinsam mit Mitarbeitern, Kunden und Partnern zu feiern. Corona-bedingt ist uns das leider nicht möglich. Getreu der attempto-Philosophie nutzen wir aber auch diesen Anlass, um einen Beitrag zum Gemeinwohl zu leisten. Gemeinsam pflanzen wir einen attempto-Wald, an dem jeder Mitarbeiter einen Anteil erhält.

In Kooperation mit Fairventures Worldwide werden die Bäume im ‚100 Million Trees for Borneo‘-Projekt (u.a. Gewinner der Google.org Impact Challenge2018) gepflanzt, um degradiertes Land aufzuforsten und die lokale Bevölkerung zu unterstützen. Mit diesem Schritt setzt attempto die Tradition fort, gemeinschaftlich innovative und verantwortungsvolle Projekte zu unterstützen und so auch andere am Unternehmenserfolg teilhaben zu lassen.

15 Jahre attempto - Zertifikat
attempto vergibt erstmalig Preis für Nachhaltigkeit und Innovation an Studierende

In diesem Jahr wurden die ersten Preisträger des „attempto-Preises für Nachhaltigkeit und Innovation“ bekannt gegeben.

Isabel Zoller und Fabian Karkos erhalten den attempto Preis 2021.

In Abstimmung zwischen der Hochschule Pforzheim und der Fima attempto wird der Preis für herausragende Leistungen im Studium sowie für eine aufgeschlossene, energetische und analytische Persönlichkeit, der Nachhaltigkeit am Herzen liegt, vergeben.

attempto Preisverleihung
Denkerrunde 2020

In einem Jahr mit vielen Herausforderungen war die Denkerrunde mit Ranga Yogeshwar und mittelständischen Unternehmen aus verschiedenen Branchen eine sehr wertvolle Veranstaltung für unseren Geschäftsführer Berno Breitruck.

Schwerpunkt der Diskussionen und des Austausches war die Arbeit im Mittelstand und die wirtschaftliche Entwicklung.

Es besteht sehr große Hoffnung, dass der Mittelstand mit seinen Werten und durch den Umgang mit seinen Mitarbeitern auch dieses Mal (nach 2008) zum Job-Motor in Deutschland und Europa werden kann.

Hierbei spielt das Miteinander der Menschen, die aufgrund der Corona-Veränderungen nicht zum „Home-Office-Task-Manager“ werden dürfen, eine große Rolle, da der Mittelstand, geprägt von Werten, Verantwortung für das Gemeinwohl übernimmt.

Denkerrunde 2020 mit Franz Berno Breitruck und Ranga Yogeshwar
Bild: Jörg Bluhm